Der Start

Der Start

WENN DU DEIN LEBEN NOCHMAL NEU STARTEN KÖNNTEST – WAS WÜRDEST DU DANN TUN? fragt GANZICHSELBST mit ihrer neuen Blogparade:

Zurück auf Start? Was wäre, wenn du die Chance hättest noch einmal neu anzufangen? Was würdest du beruflich werden? Welche Entscheidungen würdest du anders treffen? An welchen Weggabeln anders abbiegen?

Es sind große Fragen, die durch die Blogparade ins Leben gerufen wurden.  Es ist als theoretisches Gedankenspiel sicher interessant, mit dem heutigen Bewußtsein und dem heutigen Erfahrungsschatz in die eigene Vergangenheit zu reisen. Es tut gut wahrzunehmen, wie viel mit den Jahren gelernt wurde und wie stark die eigene Veränderung ist. Wie groß das eigene Wachstum war und ist.

Über einige wichtigen Entscheidungen denke ich heute kritisch. ABER, die Entscheidungen sind damals , auf der Basis des damaligen Wissens, der damaligen Gefühle und Prioritäten gefallen. Wie hätte ich Sie anders treffen können? Und Sie waren Teil des Weges, der mich zu dem Menschen machte, der ich heute bin.

Will ich wieder 20 Jahre zurück? Will ich wieder alle Erfahrungen verlieren, um eine neue Chance zu bekommen? Eigentlich müsste dabei genau das Gleiche geschehen. Also eindeutig: Nein!

Würde ich mit meinem heutigen Erfahrungshintergrund 20 Jahre jünger sein wollen? Da gibt es kein so eindeutiges Nein. Aber beim Nachdenken entsteht ein Gefühl, dass ich mich nach einer solchen “Zeitreise” vollkommen deplatziert fühlen würde.

Mein Fazit zum Neustart lautet:

  • Es war nicht alles gut und schön in den Vergangenheit, aber alles ist für die Entwicklung wichtig.
  • Das Geschehene und die Entscheidungen entsprachen der damaligen Entwicklung und dem damaligen Stand der Dinge.
  • Alle Handlungen und Entscheidungen führten zu dem Menschen, der ich heute bin.
  • Jede verpasste Chance, jeder Fehler eröffnete den Raum für neue Chancen und neue zusätzliche Möglichkeiten.

Das Leben ist ein Lern- und Entwicklungsprozess mit  äußeren Herausforderungen, die manchmal Umwege, Veränderungen oder Neuorientierungen erfordern.

Würde der vergangene Weg verändert, wäre das Ergebnis ein anderer Mensch, ein anderes ich.  Ob glücklicher oder unglücklicher ist pure Spekulation. Ich bin augenblicklich zufrieden und glaube an eine gute Zukunft. Deshalb ist es gut wie es ist. Es gibt natürlich einige Dinge, die ich gerne früher gelernt hätte.