Storify erlaubt Inhalte aus den verschiedensten Web 2.0 Quellen zusammen zu führen. Damit ist es möglich sehr einfach Gedankengänge durch Quellen und Hinweise zu stützen und Argumentationen besser sichtbar zu machen.

Die Inhalte von Twitter, Facebook, YouTube, Slideshare, Links, RSS-Feeds, Google Sucheergebnisse und Flickr werden dabei nicht nur als Link, sondern als eingebetter Ausschnitt angezeigt. Diese erleichert das Verständnis und das Lesen der “Story” erheblich.

Die Verbindung zwischen den einzelnen Quellmaterialien werden durch eigene Textblöcke geschaffen. Diese können als  Überschriften, Fragestellungen und eigene Textblöcke inklusive Links gestalten werden.  “Storys” mit Storify können damit eine wunderbare Grundlage für Veranstaltungen bilden. Oder deren Ergebnisse am Ende  zusammenfassen. Storify ist sehr einfach zu bedienen und die “Geschichten” können selbst wiederum eingebettet werden.