Meine Begeisterung für Graffiti im Allgemeinen und dabei Gesichter im Besonderen ist 2010 bei einem Besuch der East Side Gallery entstanden. Seitdem bin ich im Rhein-Main-Gebiet unregelmässig unterwegs, um die Kunstschätze in einem Portfolio zu dokumentieren.